Das BIP und die Dienstleistungen

An der Messgröße BIP kann man viel kritisieren. Eine Kritik hängt mit dem tertiären Sektor zusammen.
Das BIP wird oft hergenommen, um den Wohlstand einer Volkswirtschaft zu messen. Wenn man sich das BIP der meisten "westlichen" Länder ansieht, so kann man bemerken dass dem tertiären Sektor hier ein großes Gewicht zufällt. Hinter dem tertiären Sektor stehen die Dienstleistungen und hinter diesen Menschen, die sie tätigen.
Das bedeutet, dass der enorme Reichtum(natürlich ist Reichtum hier materieller Reichtum)der "westlichen" Gesellschaften gar nicht so existiert. Wir arbeiten nur ungeheuer viel. Eigentlich dürfte man den tertiären Sektor gar nicht ins BIP aufnehmen, wenn man das BIP als Reichtums- und Wohlstandsindikator nimmt. Denn die Dienstleistungen repräsentieren nicht Reichtum, sondern Arbeit von Menschen für Menschen. Und wenn dieser Sektor wächst, dann arbeiten nur mehr Menschen für Menschen oder Menschen für mehr Menschen. Oder die Preise für die Arbeit sind gestiegen. Das heißt es wächst hier nicht der Reichtum sondern nur die Arbeit.

Wikipedia: BIP
Wikipedia: Wirtschaftssektor

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Creative Commons Lizenzvertrag
Diese(s) Werk bzw. Inhalt von Patrick Seabird steht unter einer Creative Commons Attribution 3.0 Unported Lizenz.