Ist die Frage ein Ausweg aus der Ideologie?


Könnte man eventuell sagen, dass ein großer Unterschied darin besteht, eine Frage zu äußern und eine Aussage zu tätigen? Wie müsste ein philosophisches Programm aussehen, dass auf diesen Unterschied explizit, aber auch implizit eingeht?

Lässt einen die Frage nicht zweifeln, eine Aussage hingegen den eigenen Zweifel verschwinden?

Ist nicht eine geäußerte Annahme verengend, abschließend, Diskussionen beendend und die Suche nach Wahrheit verhindernd?

Interview auf FM4 über Occupy Austria

Der Radiosender FM4 interviewte mich in der Sendung Connected über die Occupy-Austria Bewegung und die Demonstration am 15.Oktober 2011. Das Interview kann man hier nachhören:

Lösungsvorschläge für die Weltprobleme

Ich habe eine Liste einiger (wirtschaftlicher) Weltprobleme erstellt mit dazugehörenden Lösungsvorschlägen und Links, die diese Vorschläge beschreiben.
Das beste ist: Jeder kann sie editieren und weitere Probleme und Lösungen hinzufügen!
Ich habe versucht, die Probleme von oberflächlichen (links) bis strukturellen (rechts) zu sortieren. Natürlich sieht nicht jeder das gleiche als Problem, bzw. die selben Lösungen als angemessen, es soll jedoch hier einfach eine Sammlung entstehen an Möglichkeiten, die bereits existieren...
Viel Spaß beim Editieren!

Die Liste kann unter diesem Link bearbeitet werden!

Vorschau der Liste:

Abschaffung des Gewinns

In diesem Blogpost möchte ich zunächst erklären, was als allgemeine Rechtfertigung für den Unternehmergewinn gilt (wobei ich mich auf Kleinunternehmen beziehe!). Dann möchte ich einen Vorschlag bringen, um diese Rechtfertigung zu beseitigen und dadurch Preise allgemein zu senken.

Was ist Geld? Wie funktioniert es?

Mafiaprinzip und Schneeballsystem

Unser Wirtschaftssystem trägt zwei Prinzipien in sich: Das Mafiaprinzip und das Schneeballsystem.

Was ist das Mafiaprinzip?
Eine Mafia zeichnet sich unter anderem durch folgende Dinge aus:
  1. Die Hierarchie schützt sich selbst und besonders die obersten.
  2. Die "unten" in der Hierarchie machen die harte Arbeit, die "oben" verdienen am meisten.
  3. Der Bedarf für das Produkt, das von der Organisation angeboten wird, wird von der Organisation selbst geschaffen.
Ich möchte auf alle drei Punkte genauer eingehen:
Creative Commons Lizenzvertrag
Diese(s) Werk bzw. Inhalt von Patrick Seabird steht unter einer Creative Commons Attribution 3.0 Unported Lizenz.